Schlafentzug als Folter

Schlafentzug als Folter

Schlafentzug als Folter

Viele von uns glauben es nicht, um den Schlafentzug wie schlechte Wirkung auf ihres Leben ausüben kann. Dagegen kamen andere Leute schon darauf, dass uns jawohl demoliert, wenn wir nicht genug schlafen – und auch dann, wenn nicht in der entsprechenden Qualität. Dieser Artikel lautet darüber …

Die Praxis zu sagen, dass der Mann das einzige Geschlecht auf der Erde ist, wer durch die Lust tötet. Wir sollen darüber nicht erstaunen, dass der Mann die Schlafabjudikation ausgefunden hat, als Foltermethode. Auch aus dem antiken Rom stammen Quellen, aus denen offenbar werden, dass die Schlafabjudikation schon auch dann vorzugsweise als Foltermethode benutzt worden ist.

Eine moderne Foltermethode/Quelle: storypick.com

Die Auswirkungen der Schlaflosigkeit

Das menschliche Organ braucht von 7-9 Stunden langen durchschnittlichen Schlaf/Tag. Die erste Bezeichnungen der Schlaflosigkeit melden sich nach 24 Stunden:  deine Augen schmerzen, es ist schwer sie offenzuhalten,  dein Kopf klopft unangenehm, es kann dich ein Schauer überlaufen, kannst du Brechreiz haben. Die Schlafabjudikation vermindert schnell die Motivation hierzu.

Der Ablauf beginnt damit, dass die Körpertemperatur der Person wird Instabil gegeben, und beginnt zu schweißen. Die Leistung des schlaflosen Menschen vermindert sich stufenweise. Bei der während längerer Zeit dauernden Schlafabjudikation schwächt sich das Immunsystem, und die Chance erhöht sich auf die herzlichen Erkrankungen und die Erkrankungen des Geäders.

Wenn der Mensch schläft nicht genug, dann seine gefühlsmäßige Reserve vermindern sich, kann er sich weniger akkommodieren. Die Ereignisse greifen viel mehr seine Gefühle. Nach einem 72 Stündigen oder noch längerem Wachzustand fühlt der Mensch oft dass ihm verfolgt, und er wird sanft paranoisch.

schlaflosigkeit

Schlafentzug als Folter/Quelle: livelovefruit.com

Der Weltrekord ist durch Randy Gardner in 1964 aufgestellt dadurch dass er während 11 Tagen hindurch ohne Schlaf ausdauerte. Der alltägliche Mensch dauert den Wachzustand nicht mehr als 4-5 Tagen hindurch.

Tierversuche

Die amtlichen ärztlichen Forschungen suchen auf den Menschen nur die Wirkungen der einigen Tagen hindurch dauernden Schlafabjudikation  – aus den ethischen Gründen. Während der Tierversuche hat sich aufgedeckt, dass der Folgezustand der langzeitigen Schlafabjudikation immer Tod ist.

Im 19. Jahrhundert hat die Italiener Lamberto Daddi und Giulio Tarozzi zum Beispiel auch mehrere Hunde zu Tode spazieren lassen.  Die Tiere haben vor die Schlafabjudikation und die Erschöpfung während 9-17 Tagen vergangen.

Der Versuch von Allan Rechtshcaffen ist auch berühmt, als er mit den zwei Mäusen Experiment angestellt. Die „Kontrollmause” hat er schlafen gelassen, fütterte ihn normalweise auf,  bis die andere hat er sofort ins Wasser geworfen, wenn er die Bezeichnungen des Schlafens auf ihn beobachtet.  Der Versuch wurde 10-mal  wiederholt. Aus jedem Anlass kamen die Tiere zwischen den 11 und 32 Tagen ums Leben. Was sehr erstaunlich ist, dass bei der Obduktion konnte man auf keinen einzigen Fall anatomische Veränderung nachweisen.

Der Ablauf des Todes

Wenn ein Mensch nicht schlafen kann, dann alle für die Konservation des Lebens erforderliche Funktionen beschädigt werden. Das Immunsystem kann uns nicht entsprechend geschützt werden, und diese negativen Wirkungen kündigen sich noch stärker an, wenn sie beschädigt sind, sind wir Kranken.

Auch die Besserungsprozesse werden gebremst, und das Schmerzgefühl wird stärker. Am Ende wird der Betrieb der lebenswichtige Organe stillgestehen, und wir entschlafen auf ewig. Nach den Sachkundigen ist die Schlafabjudikation nach 14 Tagen tödlich.

Der Schlafentzug als Folter

Die Schlafabjudikation hat man schon in der 16. Jahrhundert in Schottland bei den Hexenprozessen benutzt. Als Folgezustand der Schlaflosigkeit beginnen die Frauen halluzinieren, und sie erzählten unglaubliche Sachen, oder besser gesagt träumten sie im Wachen. Diese wurde durch den Aushorcher Personen als das Beisein der Schlange interpretiert, und die Frau wurde zum Tode verurteilt,  mit der Anklage der Verbindung mit dem Arge.

das russische Experiment

Quelle: Youtube

Die Russen und die Deutschen stellten Versuche mit der Schlafabjudikation vor und unter dem zweiten Weltkrieg an. Bei dem Russen war eine Horrorgeschichte, dass sie ein Gas ausgewickelt worden sind, was wenn die im Haft gehaltene eingeatmet haben, dann konnten sie nicht schlafen. Am Ende die Gefangenen nach 15 Tagen  abgestorben sind.

Natürlich gibt es Wirklichkeitsgründe dieser Geschichten, doch man über viele bedenklichen oder skandalösen Projekten lesen kann (MK-Ultra, Midnight, Climax).   Durch die Führung von Grigorij Mairanovsky wurde das Gas C2 ausgewickelt, das 15 Minuten nach dem Einatmen das Subjekt getötet ist. (Diese waren vielmal politische Gefangene aus dem Gulag). So wurde geschrieben, dass das Subjekt Ruhig und Sedat gegeben wurde, der Tod ist um etwa innerhalb 15 Minuten angetreten.

In der Sowjetunion hat die Schlafabjudikation  eine bevorzugte Foltermethode gezählt, oder wie es benannt worden ist, die „Weiße Folter”. Diese Methode gab oft gebräuchlich, weil einfach nicht auf dem die Folter erleidender Person nachgewiesen werden kann,  dass er auf so einer barbarischen Tortur durchgefallen ist.

Die Schlafabjudikation war die härteste Foltermethode von CIA (Central Intelligence Agency)

Nach den Terror-Attacken in New-York hat das Pentagon eine Bewilligung  gegeben, um die Schlafabjudikation gegen die Terroristen benutzen werden können. Daraus hat später ein großer Skandal entstanden, als mehrere Fotos und Videos aus dem weltberühmten Gefangenenhaus Abu Ghraib (Umgebung Bagdad) ausgesickert worden sind. Mehrere Offiziere wurden wegen unmenschlicher Folter verurteilt. Seit dem Jahr 2009 ist das Verhör mit diesem Charakter in den USA verboten. Natürlich sollte man nicht daran denken, dass diese Methode der Folter „bei den wertvollen Personen” in  Guantanamo nicht benutzt wird.

Demonstranten gegen Folter

Demonstration gegen Schlafentzug als Folter/Quelle: sfbayview.com

Der CIA hat diese Methode natürlich zur Idealität entwickelt. Die Gefangene wurden ausgebunden, und wenn sie eingeschlafen sind, dann Wasser auf ihn gespritzt, um sie aufzuwachen. Diese wurde auch mit den Rauscheffekten kombiniert. Die Hände der in den Isolierzellen lebenden Gefangenen wurden umgefesselt, und sie wurden inzwischen  durch furchtbare Rauscheffekten belastet. Es waren die durch weißes ohrenbetäubendes Geräusch gefoltert worden sind. Bis andere Menschen haben behauptet, dass sie durch aus dem Horrorfilm abstammenden Gelächter oder Weinen, bzw. zu lauten Rap- und Metall-Musik gefoltert worden sind.

Natürlich unterstützten die Seising und die Rauscheffekten dass, das die Gefangenen nicht einschlafen können. Eine der Gefangene erzählte, dass wenn sie durch Geräusch gefoltert haben, war das furchtbarer, als seine Haut mit den Rasierklingen in Marokko geschnitzt worden ist.

Auch die türkische Steuer hat Schlafabjudikation nach dem Putschversuch in 15. Juli 2016 benutzt. Die mögliche Zeitinterwall der Haftnahme wurde von 4 Tagen auf 30 Tagen verlängert. Innerhalb einigen Monaten wurde 32 Tausend Menschen festgenommen. Die Verordnung der Steuer befreien die Regierungsbeamten unter der während des Verfahrens erfolgenden verknüpfenden  Verantwortlichkeit. Die Human Rights Watch (HRW) Rechtsschutz Organisation erwähnt 13 solchen Fall, wo Schlafabjudikation, schweren Schlag, sexuale Beschwerde gegen festgenommenen Personen benutzt haben.

Wie es man oben gelesen konnte, ist die Schlafabjudikation keine veraltete Erscheinung  unter den Foltermethoden. Bis den heutigen Tag wird sie vorzugsweise in mehreren Länder benutzt. Diese Weise der Folter ist sehr barbarisch, weil von dem physischen und geistlichen Zustand des gefolterten Perssons hängend sogar bis Tagen, auch bis Wochen andauern können. Diese ist einer der grausamste Folter mit nicht physischem Charakter heute in der Welt…

In der Spiegel der gelesenen ist noch komischer, das die Menschen noch nicht darauf gekommen sind, dass aus dem Gesichtspunkt ihrer Gesundheit wie wichtig ist dass sie nicht nur auf die Nahrungsaufnahme, und die Bewegung, sondern auch auf dem gesundheitlichen, ausruhenden Schlaf hinzuhören. …

Wenn der Artikel dir gefallen hattest, dann sollst du ruhig die Knöpfe „Es gefällt mir” und „Ich spalte auf” knutschen. Vielen Dank dafür!

Quellen:

  • http://15091986.de.tl/Schlafentzug.htm
  • http://www.praxisvita.de/schlafentzug-kann-wachbleiben-toedlich-sein
  • http://www1.wdr.de/fernsehen/quarks/sendungen/schlafentzug100.html
  • http://www.focus.de/politik/ausland/usa/us-folterbericht-enthuellt-so-halfen-amerikanische-psychologen-die-gefaengnis-folter-zu-rechtfertigen_id_4810190.html
  • http://www.hazipatika.com/psziche/alvas/cikkek/alvasmegvonas_a_legkegyetlenebb_kinzasok_egyike/20141217124646?autorefreshed=1
  • http://www.onlinepszichologia.hu/hirek/az-alvashianyrol-i
  • http://index.hu/kulfold/pentagon0509/
  • http://offline.hu/kikapcs/2015/03/a-legsokkolobb-modszerek-amikkel-foglyokat-kinoztak/
  • http://www.hazipatika.com/psziche/alvas/cikkek/ha_nem_jon_alom_a_szememre/20060814132425

Hinterlassen einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.*