Schlagwort: getrennte Matratze

Warum ist es sinnvoll, Männer-Frauen-Matratzen zu verwenden?

Das Konzept von Männer-Frauen-Matratzen klingt für viele von uns noch fremd, dabei beruht es auf einem einfachen Prinzip, dass sich auf der anderen Seite des Atlantiks bereits eingebürgert hat, auf einer praktischen Innovation. Man könnte denken, dass dies den von den österreichischen oder deutschen Kunden präferierten Matratzennutzungsgewohnheiten ein wenig widerspricht, wo es sie doch vielmehr ergänzt.

Bei dieser Matratzennutzungsattitude denke ich vielmehr an bereits früher behandelte Momente, dass wir in Österreich viel lieber eine Doppelmatratze als zwei Ein-Personen-Matratzen verwenden.

Quelle: www.femcafe.net

Dies haben wir in unserem damaligen Artikel nur dezent angedeutet, aber außer den bisher bekannten Optionen gibt es auch eine solche Lösung, und zwar sowohl in einem als auch getrennt, so dass im Allgemeinen die Sympathisanten beider Lager zufriedengestellt werden können. (Hier kannst du mehr über dieses Thema lesen) Und das ist die Kategorie Männer-Frauen-Matratze, die auch in Österreich und Deutschland schön langsam an Bedeutung gewinnt.

Woran erkenne ich Männer-Frauen-Matratzen?               

Ansehen tut man es ihnen nicht, entweder informiert dich der Berater oder du triffst auf der Homepage auf diesen Ausdruck. Das ist nämlich gerade die Essenz der Männer-Frauen-Matratzen; dass sie wie eine traditionelle Doppelmatratze aussehen.

Aber in dem Bezug befindet sich nicht einen große, sondern zwei verschieden gestaltete Ein-Personen-Matratzenkerne. Mit diesem kleinen winzigen Trick brauchen wir – wenn wir uns nicht mit dem Gedanken von getrennten Matratzen anfreunden können – nicht darauf zu verzichten, dass wir dennoch auf Oberflächen, die sich unterschiedlich anfühlen, schlafen. Die Männer-Frauen-Matratze ist also der goldene Mittelweg zwischen der Doppel- und den getrennten Matratze.

Die Vorteile der Männer-Frauen-Matratze?

  • Mit der Erfindung der Männer-Frauen-Matratzen können wir eine an die individuellen Ansprüche von Paaren angepasste Härte verwenden, und zwar so, dass dennoch das Erlebnis einer gemeinsamen Matratze nicht verloren geht.
  • Du kannst also wählen, welcher von den beiden Komfortmöglichkeiten deinen Vorstellungen am ehesten entspricht.
  • Da du deine eigene Seite wendest, musst du nicht auf der vom anderen „durchgelegenen“ Fläche schlafen.
  • Die beiden Matratzenkerne werden stramm durch den gemeinsamen Bezug zusammengehalten, so können sie nicht auseinanderrutschen und lassen sich auch auf dem Boden oder in einem Bettrahmen mit niedrigen Seitenelementen benutzen.
  • Der Transport und das Wenden ist auch viel leichter.

Aufgrund einer Verschmelzung der Erwartungen und der Erfahrungen mit den häufigsten Schlafpositionen hat sich der halbharte Männer-Frauen-Typ am meisten bewährt. Bei diesen Matratzen fallen zwei unterschiedliche Flächen in jeweils einen kalkulierten Punkt der Kategorie halbhart, so dass auch zerbrechlicher und massiver gebaute Benutzer damit zufrieden sein können.

Natürlich hängt nur von der Phantasie der Hersteller ab, was für ein Grundmaterial von welcher Qualität sie benutzen, ob die technischen Extras einander ergänzen bzw. wie praktisch und niveauvoll der Bezug ist. Versuchen wir so viele Variationen wie möglich aus und vergessen wir nicht, dass auch hier die goldenen Regeln der Matratzenwahl gelten.

Es ist wichtig, dass die Männer-Frauen und die Doppel- sowie zwei komfortable Matratzen bei den meisten Vertriebsunternehmen Synonyme füreinander sind, bei jeden von ihnen geht es um zwei unterschiedlich harte Matratzenkerne in einem gemeinsamen Bezug.


Kennst du dich nicht beim Kauf der Matratze aus? Wir helfen dir, damit du die richtige Matratze für dich findest! 


Männer-Frauen-Matratzen im In- und Ausland

Eine der interessantesten Initiativen der Matratzenindustrie der Vereinigten Staaten dieser Art ist Lilybed, die im Gegensatz zu den einheimischen Typen ausschließlich zwei Matratzen für Frauen herstellen. Nicht nur beim wunderschönen Design, sondern auch beim Material des Bezugs und bei der weicheren, sich an die Form anpassenden Ausführung bemühten sie sich, sich die Besonderheiten der weiblichen Statur vor Augen zu halten. Besonders großes Gewicht legen sie auf ihre Kommunikation, dank derer immer mehr Frauen sich für den Weg des qualitativ besseren Schlafs entscheiden.

Quelle: Lilybed.com

In Österreich kann man sie auch im Repertoire einiger Matratzengeschäfte diese besonderen Typen finden, und zwar in den unterschiedlichsten Härten und Zusammensetzungen (z. B. NOKS Matratze)

Immer mehr Käufer finden jedoch die klassischen Matratzen mit Bezug, jedoch die mit Doppelkomfort, bei denen man noch nicht die Konzeption zwei Matratzenkerne – ein Bezug verwendet, aber ich breche auch weiterhin eine Lanze dafür, dass sie sich wunderbar miteinander kombinieren lassen und wir sowieso eine 2 in 1 Lösung mit nach Hause nehmen.

Wenn dir der Artikel gefallen hat, unterstütze unsere Underground-Schlafbewegung mit Like oder Share!

Eine Matratze oder zwei getrennte Matratzen, welche ist besser?

Nimmt man die  Gewohnheiten beim Matratzenkauf unter die Lupe, kann festgestellt werden, dass wir am liebsten eine gemeinsame Matratze benutzen. Obwohl jedes Jahr mehr Artikel über die Vorteile der getrennten Matratzen erscheinen, geben wir anscheinend nicht nach, und entscheiden uns in dieser Frage falsch.

Die Paare kaufen sich wesentlich öfter eine gemeinsame Matratze, anstatt dass jeder seinen/ihren Bedürfnissen entsprechend entscheidet. Natürlich kann es auch sein, dass es bei einigen Matratzentypen, oder bei vielen Paaren keine Probleme verursacht, weil beide ähnliche Vorstellungen, einen ähnlichen Körperbau haben. Ich denke jedoch, dass in den meisten Fällen einer der beiden passiver ist, sich dafür weniger interessiert oder für das gemeinsame Ziel lieber seine Ansprüche zurückstellt.

Macht es sich bemerkbar, wenn zwei einzelne Matratzen im Bett sind?

Die Lücke zwischen den zwei Matratzen kann mühelos mit einem Matratzenschoner, oder mit einem gespannten Bettlacken überdeckt werden. Bei einer größeren Besucherritze muss man auch nicht in Panik geraten, zum Glück kann man immer häufiger eine Doppelbettbrücke zum Verbinden der Matratzen anschaffen. Meine Meinung ist also, dass es sich wegen dieser Kleinigkeit, die kaum mehr ein Problem sein dürfte, nicht lohnt, auf den persönlichen Komfort zu verzichten.

matratzenschoner

Die Lücke zwischen den zwei Matratzen mit einem  Matratzenschoner überdeckt werden

Wann sollte man lieber NICHT zwei Matratzen kaufen?

Es gibt natürlich Fälle, wo man eher vorsichtig sein sollte und es sich empfiehlt, lieber eine Doppelmatratze zu wählen. Bevor wir vorschnell urteilen, dahinter steckt meistens nicht die Bequemlichkeit. Viel häufiger passiert es dagegen, dass die Paare wegen gewissen ungünstigen Umständen nicht die Wahl haben, sich anders zu entscheiden.


Noks Original Matratze – Eine Männer-Frauen Matratze


So ein Grund kann zum Beispiel ein falsch konstruiertes Bettgestell sein, das die Matratzen von der Seite nicht stabil zusammenhält, vielleicht ist es sogar noch rutschig, sodass die Matratzen ständig wegrutschen. Das ist leider kein Scherz, es ist schon vorgekommen, dass ein Bett von wunderschönem Design unter ganz normalen, gesunden Bewegungen einfach nicht fähig war, die Matratzen zu halten.

matratze-auf-dem-boden

Auf dem Boden lassen wir eine nicht getrennte Matratze liegen

Der andere Grund kann auch sein, dass heutzutage sich immer mehr Leute dafür entscheiden, überhaupt kein Bettgestell zu nehmen, auf dem Boden schlafen geht nun mal nicht anders, nur mit einer Doppelmatratze. Außer diesen gibt es auch andere Gründe, aber zum Glück können sich die meisten die freie Wahl erlauben.

Wann sollte man KEINE durchgehende Matratze kaufen?

Dies ist in 60-70 % der Fälle so. Bei den meisten Paaren gibt es erhebliche Unterschiede im Körperbau, angefangen beim Gewicht, bis zu den Geschlechtsmerkmalen. Schon beim Unterschied zierlich-kräftiger gebaut treten verschiedene Komfortansprüche auf, geht das sogar noch mit größerem Gewichtsunterschied einher, ist es fast unmöglich, dass für beide die gleiche Matratze passt. Ganz zu schweigen davon, dass die beiden eine ganz andere Schlafposition bevorzugen.

noks-matratze-dame

Beim Kauf deiner Matratze wähle eine Matratze, die zu dir passt!

Wer auf dem Rücken schläft, braucht eine Matratze von ganz anderem Härtegrad und Ausbau, als derjenige, der lieber auf der Seite schläft. Weitere praktische Gründe sprechen dafür, zwei getrennte Matratzen zu wählen:

  • Hat man eine durchgehende Matratze, zeigen sich im Falle eines größeren Gewichtsunterschieds auf der einen Hälfte schneller Abnutzungsspuren, die Matratze wird dort weicher. Wenn man die Matratze dreht, kann diese Matratze auf die Seite des leichteren kommen, was ungemütlich für ihn/sie sein kann.
  • Jeder kann für sich die Matratze umdrehen, das gilt vor allem für Matratzen, die auf den beiden Seiten je nach Jahreszeit ausgebaut sind. (z. B. Winter-Sommer Matratzen, Matratzen mit Zonen auf einer Seite.)
  • Der Transport und das Wenden der Matratze sind einfacher. Das Paar hat ganz einfach unterschiedliche Vorstellungen. Wir sind nicht gleich, vielleicht möchtest du eine weiche Kuschelmatratze, deine Liebste/dein Liebster jedoch eine härtere. Ihr müsst keinen Kompromiss schließen.
  • Wenn mit einer Matratze ein Missgeschick passiert, reicht es, nur die eine auszutauschen.

Der goldene Mittelweg, Männer- und Frauenmatratzen

Wenn man noch immer nicht mit dem Angebot zufrieden ist, und man möchte sich immer noch nicht von der Idee der gemeinsamen Matratze verabschieden, gibt es mittlerweile eine Lösung. Bei uns ist sie noch nicht weit verbreitet, – einige Beispiele gibt es schon – aber in Übersee sind die sogenannten Männer- und Frauenmatratzen schon sehr beliebt.

noks-matratze-weiblich-männlich

Könntest du dich entscheiden, ob diese Matratze für Männer oder Frauen ist?

Die Idee dahinter ist, dass sich in einem gemeinsamen Matratzenbezug zwei verschiedene Matratzenkerne befinden, der eine ist aus leichterem oder widerstandsfähigerem Material. Dies kann noch durch verschiedene Techniken, Materialien, Dichte gesteigert werden, wodurch die Matratze noch bequemer wird. So erübrigt sich die Frage, ob die getrennte Matratze oder eine gemeinsame günstig wäre…

Wenn du mehr über diese Art Matratze erfahren möchtest, werden wir uns bald in einem längeren Artikel damit befassen!