Monat: Januar 2018

Matratze 160×200 – Hast du wirklich die gesucht?

Nicht wegklicken, du bist an der richtigen Stelle. Matratzen 160 x 200 kann man in jedem Geschäft kaufen. Es ist keine Frage, ob man Matratzen in Größe 160 x 200 kaufen kann, die Frage besteht darin, was für eine Matratze man braucht.

Gerade deshalb haben wir dir alles Wichtige zum Thema Matratzenwahl zusammengetragen. Wenn du es liest, bin ich mir sicher, dass du einen guten Betteinsatz kaufen wirst, und dann kannst du dich auch darum kümmern, dass die Größe der ausgewählten Matratze 160 x 200 ist.

Und nun die Hilfe zur Matratzenwahl: Was für eine Matratze soll ich kaufen?

Frage: 1 große Matratze 160×200  oder 2 in Größe 80?

Bei Beratung wird oft gefragt ob man 2 kleine oder eine Matratze 160×200 kaufen soll. Welche lohnt es sich besser?

Grundlegend kann man sagen, wenn beide Mitglieder des Paars über das gleiche Komfortgefühl verfügen, dann empfehlen wir immer die Matratze in einem zu kaufen. Zwei Matratzen empfehle ich persönlich normalerweise nur dann, wenn den Partnern voneinander abweichende Matratzen gefallen. In solchen Fällen kommt die Rede oft auch auf die Damen-und Männermatratzen.   

Die meisten haben Platz darauf… Quelle des Bildes: ultrabed.com

Bei gleichen Matratzen empfehle ich lieber eine große Matratze. Obwohl Matratzen genau ins Bett passen, bei einer gibt es nicht einmal halb Millimeter Lücke.

Für zwei getrennte Matratzen spricht meistens, dass die Menschen die Bewegungen ihres Partners im Schlaf nicht spüren möchten. Dieses Problem kommt aber im Allgemeinen nur bei Matratzen mit Epeda- und Bonellfederkern vor. Bei modernen Matratzen mit Kaltschaum, Taschenfederkern oder Memory Schaum spürt man überhaupt nicht die Bewegungen des neben uns Liegenden

Hat die Familie genug Platz auf einer Matratze 160×200?

Viele fragen, wie viel Platz man auf einer Matratze 160×200 hat? Nun, wenn man Platz hat, sollte man getrost eine größere kaufen aber normalerweise können darauf Vater, Mutter und ein Kind problemlos schlafen. Bei uns ist es jedenfalls gelungen, obwohl meine Tochter schon knapp sieben Jahre alt ist. Sie schläft nicht mehr mit uns aber da war sie krank. 🙂

Na logo, gibt es Platz für eine größere Version mit 180 oder 200 cm,  dann lohnt es sich zu erwägen, ob es nicht bequemer wäre, wenn jeder mehr Platz hätte.

Alles in allem braucht man keine Angst zu haben, dass wir nicht genügend Raum haben werden. Es handelt sich nicht um eine kleinformatige Matratze, sie entspricht ohne weiteres dem Ausmaß eines Doppelbettes.

Matratze 160×200 – Wo soll ich sie kaufen?

Probieren geht über Studieren. Das gilt auch für Matratzen. Ich würde zwei Kriterien festsetzen, alles andere findet man in unserer Beratung zur Matratzenwahl

  • Kauft keine Matratzen im Webshop, ohne 30 oder 100 Tage Probeliegen zu Hause.
  • Und kauft Matratzen nur an Stellen mit 100% Geldrückgabegarantie – Und wenn sie noch frei Haus geliefert wird und auch zurück, wenn sie nicht gefallen würde, dann frage ich euch? Gibt es dabei noch überhaupt ein Risiko?  Und ich würde natürlich bei Matratzenmann einkaufen. 🙂

Wenn dir unser Artikel gefallen hat, dann drücke getrost die Knöpfe Gefällt mir und/oder teilen. Danke

Eine Kuhle in der Matratze? Nicht in deiner!

Eine Kuhle in der Matratze ist echt unangenehm, aber wenn du dich an einige Regeln hältst, hält deine Matratze viel länger, als die von Leuten, die sich nicht um sie kümmern. Gehen wir also die Liste durch:

1. Sitzen Sie nicht andauernd am Matratzenrand. Dabei denke ich jetzt nicht daran, dass du nach dem Aufwachen sofort aus dem Bett springen sollst, sondern daran, dass, wenn du den Computertisch neben die Matratze ziehst und dort jeden Tag 4 Stunden sitzt, dann ist es ganz normal, das sich der Rand absenkt. Eine Matratze ist kein Sessel, sie wurde dafür gedacht, darauf zu schlafen, und auch die Garantie verliert dann ihre Gültigkeit wegen „nicht bestimmungsgemäßer Benutzung“.


Brauchst du eine neue Matratze? Wir helfen die ideale Matratze für dich rauszusuchen!Klick auf den Link für unsere Tipps!


2. Wende deine Matratze. Egal, ob ihr sie zu zweit oder du sie allen benutzt, wenn du sie ein wenig wendest, wird sie immer woanders gedrückt werden und so viel länger ihre Form bewahren. Das ist wie mit dem Ölwechsel bei den Autos. Man kann ihn auch weglassen, aber das lohnt sich nicht. Wenn du jeden Monat den Kopf- und Fußteil austauschst, hast du schon sehr viel für deine Matratze getan.

3. Benutze einen Lattenrost, der die Matratze ordentlich abstützt. Wenn Latten fehlen, dann wird die Matratze nicht von unten abgestützt, uns so ist es ganz natürlich, dass sie an bestimmten Stellen absinkt. Darauf muss man besonders achten.

4. Eine Matratze ist nicht dafür gedacht, dass die Kinder ständig darauf herumspringen. Natürlich sind ein, zwei  Kissenschlachten kein Problem, aber wenn größere, schwerere Kinder jeden Tag stundenlang darauf herumtoben, dann wird sie nicht lange halten.

5. Wenn du gerne liest ist das wirklich super. Aber halt dir vor Augen, dass du beim Lesen eine andere Position einnimmst als beim Schlafen, so dass sich dein Körpergewicht auch anders verteilt. Da sich so das auf deinen Hintern drückende Gewicht verdoppelt, wird die Matratze auch doppelt so schnell an diesem Punkt abgenutzt sein. Die wirklich guten Matratzen sind ausdrücklich fürs Schlafen gedacht, als für eine liegende Position. Wenn du viel liest, mach das eher im Wohnzimmer.

+1 Tipp: verwende Matratzenschoner. Die Achillesferse der Matratze ist immer der Bezug. Wenn du ihn den ganzen Tag lang strapazierst, deinen Morgenkaffee darauf gießt ebenso wie dein abendliches Weinglas bzw. der Schlüssel in deiner Hosentasche darauf drückt. Breite einen Matratzenschoner darüber aus, und du schützt die Matratze nicht nur vor eventuellen Rissen, sondern auch vor Flecken.

+1 Tu-das-bitte-nie-Tipp: wenn du deine Matratze schon abgenutzt hast, und du deswegen nicht mehr so gut schläfst, dann versuch nicht sie zu retten, das wird eh nicht klappen. Sehr oft wird sie als Wunderwaffe gepriesen, aber wir haben an dieser Stelle schon darüber geschrieben, dass ein Matratzentopper nicht dafür gedacht ist. Sie wird dir also nicht helfen können.

Wenn du obige Ratschläge beherzigst, kannst du damit sogar die Lebensdauer deiner Matratze um Jahre verlängern. Wenn du jedoch das Gefühl hast, dass deine Matratzen nicht mehr das Wahre ist, du dich eventuell viel darauf wälzt, dir der Rücken schmerzt oder wenn deine Gliedmaße einschlafen, dann kann es sein, das es höchste Zeit ist, die Matratze auszutauschen – in diesem Fall solltest du nicht zögern, weil du sonst jeden Tag schlecht schlafen wirst.

Wenn du eine neue Matratze suchst, Besuch unseren Webshop! 🙂

Hilf auch anderen, dass sie ihre Matratzen länger nutzen können! Drück ruhig den „Gefällt mir“- und den „Teilen“-Knopf! Danke! 🙂

Was für Pflanzen sollten wir in unserem Schlafzimmer haben, um gut schlafen zu können?

Dir ist es bestimmt auch schon passiert, dass du voll gestresst bist, und wenn du dich nach einem langen, schweren Tag endlich schlafen legst, kannst du einfach nicht einschlafen. Ein anderes typisches Syndrom für eine Periode voller Belastungen kann sein, dass du dich eventuell zeitig schlafenlegst, auch einschläfst, aber immer wieder kurz aufwachst, weswegen du dich morgens so fühlst, als wenn du kaum geruht hättest.

Das ist oft auf geistig-nervliche Erschöpfung zurückzuführen, es ist wichtig diese Symptome ernst zu nehmen, damit die Schlaflosigkeit unser Allgemeinbefinden nicht noch mehr verschlechtert. Wenn du dich bei einer leichten Erkältung erst einmal mit Hausmitteln kurieren möchtest, ist es auch dann ratsam, am Anfang schonendere Lösungen auszuprobieren. Oft beachten wir nicht, dass die Zimmerpflanzen nicht nur eine ästhetische Funktion haben, sondern auch unsere Lebensqualität verbessern.

Stilvoll haben wir hier einen Strauß aus ein paar Pflanzen zusammengestellt, die man im Schlafzimmer aufstellen sollte, weil sie nicht nur schön sind, sondern auch einen erholsamen Schlaf fördern – natürlich nur, wenn wir die gute Matratze nicht vergessen haben. 🙂

Auch in minimalistisch eingerichteten Schlafzimmern machen sie einen guten Eindruck.  Quelle: www.pixabay.com

Bogenhanf: Setz nachts große Mengen Sauerstoff frei und verbessert bedeutend die Luftqualität sowie übt eine positive Wirkung auf das Atmen aus, indem er es erleichtert. Seine Haltung ist überaus einfach, so dass er auch bei notorischen Pflanzenvergessern nicht eingeht (sage ich aus Erfahrung).

Aloe Vera: Diese für ihre wohltuende Wirkung bekannte Pflanze beeinflusst ebenfalls den Schlaf positiv. Sie produziert Sauerstoff, reinigt die Luft, hilft bei Schlaflosigkeit und sorgt für friedliche Nächte. Sie braucht nur wenig Wasser, welches von ihren Trieben hervorragen verwertet wird.

Lavendel: Seine beruhigende Wirkung mildert Beklemmungen, verlangsamt den Herzschlag, senkt den Blutdruck und führt so zu einem vollkommenen Schlaferlebens in einem ruhigen Schlafzimmer. Weiß eine trockene Umgebung zu schätzen, sein Duft ist fantastisch, er schafft eine beschauliche Atmosphäre.

Efeu: Wächst außerordentlich schnell, filtert die Toxine aus der Luft und verbessert so deren Qualität. Wirt Allergikern und Asthmapatienten ausdrücklich empfohlen, da er die unangenehmen Symptome lindert. Anspruchslos, leicht zu pflegen, entwickelt sich auch dann gut, wenn man sich nur wenig um ihn kümmert.

Lavendel – Quelle: www. pixabay.com

Natürlich stellt auch immer das Ausmaß einen Wert für sich dar, wir sollten natürlich das Schlafzimmer nicht mit allen Arten von Schlafzimmerpflanzen vollstellen, sondern die zur Atmosphäre des Zimmers passenden Zimmerpflanzen, die auch vom Pflegeaufwand unseren Vorstellungen entsprechen, auswählen. Vergessen wir nicht, dass Pflanzen ebenso Lebewesen sind, strengen wir uns also an, uns gewissenhaft um sie zu kümmern.

Wenn dir der Artikel gefallen hat, like ihn und teile ihn mit anderen! Danke! 🙂