Monat: Januar 2018

Was sind denn nun das Rückgrat schonende Matratzen?

Das Rückgrat schonende Matratzen. Viele suchen bei uns solche, und, was soll ich sagen, das ist keine leichte Aufgabe für uns. Hauptsächlich dann, wenn sie uns anrufen und nur fragen wollen ob wir das Rückgrat schonende Matratzen haben? Es gibt sie, aber eigentlich doch wieder nicht… In etwa so, wie mit den orthopädischen Matratzen.

Leider gibt es auf dem Markt keine Matratzen, bei denen man aus der Hüfte geschossen sagen kann, dass sie das Rückgrat schonen. Es gibt welche, die bei diesem Problem besser helfen, und welche, die überhaupt nicht helfen, aber auch dann ist es ganz schwer, allgemein zu sagen, ob diese oder jene Matratze nun eine das Rückgrat schonende Matratze ist oder nicht. Jetzt probieren wir es trotzdem.

Eine harte Matratze ist keine das Rückgrat schonende Matratze…

Es ist viel leichter damit anzufangen, was sicher keine das Rückgrat schonenden Matratze ist. Harte Matratzen schonen sicher nicht das Rückgrat, wenn nämlich in der Seitenlage die Hüfte nicht tief genug einsinkt, wird dein Rückgrat nicht abgestützt. Es hängt also in der Luft oder ist krumm angespannt. Wenn du auf dem Rücken liegst, ist es dasselbe mit dem Hintern. Es gibt einfach gewisse herausstehende Körperteile, die etwas einsinken müssen.

Auf der linken Seite die zu harte, auf der rechten Seite hingegen die zu weiche Matratze. Keine von beiden ist geeignet. Bildquelle: duxiana.com

Eine harte Matratze ist also sicher nicht geeignet. Und zwar so dermaßen ungeeignet, dass die Matratzenindustrie ein ganz neues Produkt erfunden hat, um denjenigen zu helfen, die keine guten Ratschläge annehmen und zu harten Matratzen greifen. Das war die Top-Matratze.

Ebenso schadet die weiche Matratze dem Rückgrat. Wenn die Matratze zu weich ist, dann nimmt das Rückgrat eine Position ein, als wenn du dich den ganzen Tag zusammenkrümmen würdest. Was soll ich also empfehlen? Ich persönlich eine halbharte Matratze.

Aber woher weißt du eigentlich, ob eine Matratze hart, halbhart oder eben gerade weich ist? Überhaupt nicht, bevor du sie nicht ausprobiert hast. Es gibt Matratzen, die ich fast jedem empfehlen kann, wir haben sogar eine solche Marke ins Leben gerufen – Noks Matratze, auf die wir auch geschrieben haben, das sie das Rückgrat schont, weil wir daran glauben, wenn sie doch nicht geeignet ist, kann sie innerhalb von 30 Tagen zurückgeschickt werden.

Was weist darauf hin, dass du auf einer das Rückgrat schonenden Matratze liegst

Am auffallendsten ist vielleicht, dass die Matratze in der Seitenlage nicht deine Schulter drückt. Wenn du das Gefühl hast, dass sich deine Schulter ein bisschen in der Matratze absenkt, dann hast du schon einen großen Schritt in die richtige Richtung getan, um nämlich dein Rückgrat in einer gesunden Position zu halten. Das Absinken ist normal, man darf nicht denjenigen Glauben schenken, die meinen, dass nur diejenige Matratze gut ist, die überhaupt nicht nachgibt.

Auf dem Bild ist auch zu sehen, dass, damit dein Rückgrat gerade stehen kann, die Matratze nachgeben muss! Bildquelle: bestmattressbuys.com

Wenn die Matratze in Zonen aufgeteilt ist, dann hat der Hersteller auch an dein Rückgrat gedacht – natürlich gibt es auch solche, wo die Konturen die Matratze nur von oben etwas ankratzen, damit sie ja keinen Nutzen bringt. Es lässt sich nicht gänzlich ausschließen, dass das gut funktioniert, wenn die Matratze nicht in Zonen aufgeteilt ist (viele Schaummatratzen geben an den Druckpunkten mehr nach, so dass sie abstützen können), aber ich persönlich würde nur in Zonen aufgeteilte Matratzen kaufen – die lassen sich nämlich auch leichter durchlüften.

Wo lohnt es sich, nach das Rückgrat schonenden Matratzen zu suchen?

Wenn ich eine Matratze suchen würde, würde ich ausschließlich Firmen suchen, wo die folgenden beiden Bedingungen erfüllt werden:

  • Man kann die Matratzen ausprobieren – und zwar so, das keine ganz dicke Folie darüber gezogen worden ist.
  • Mit dem vorigen Punkt hängt unmittelbar zusammen, dass ich nur dann Matratzen im Webshop kaufe, wenn mir eine Probezeit von 30 oder 100 Tagen in Verbindung mit einer 100prozentigen Geld-zurück-Garantie zugestanden wird!

Da ich sehe, wie dies bei Matratzenmann abläuft, und die Noks Matratze überdiese meine Herzensangelegenheit ist, deswegen ist es nicht weiter erstaunlich, dass ich sie empfehle. 🙂

Matratze in Größe 80×160? Wem passt das?

Eigentlich niemandem. Praktisch gesehen denjenigen, die aus einem unfassbaren Grund ein Bett in Größe 80×160 gekauft und herausgefunden haben, dass der dazu bekommene Schwamm zum Schlafen gar nicht geeignet ist.

Noch typischer ist es aber, dass man diese Größe beerbt hat und kein neues Bett kaufen will. Zu dem schon vorhandenen Bett von komischer Größe eine Matratze zu kaufen ist viel billiger, als würde man ein neues Bett kaufen. Dabei können aber auch Probleme auftauchen.

Hilfe! Es gibt nirgends Matratzen 80×160!

Es gibt wirklich keine. Es fehlt nicht nur im Geschäft oder im Lager sondern es wird gar nicht hergestellt. In Sondermaßen kann nicht jeder Matratzen anfertigen und wo nur Normalgrößen zu finden sind, muss man mindestens mit 3-4 Wochen Laufzeit rechnen.

Sehr süß, bald muss man aber solche Matratzen hinauswerfen, weil sie mit der Zeit zu klein werden. (Bild: Best Todler Beds)

Und an den meisten Stellen will man sie dir für den Preis 80 x 200 anhängen und nicht weil sie spekulieren, es liegt an der Produktionstechnologie dass diese Schaumgröße von einer 80 x 200 abgeschnitten wird. Dieses Geschäft ist für einen jeden gut aber nicht für den Kunden. Warum werden dann überhaupt Betten in Größe 80 x 160 hergestellt? Ehrlich gesagt, ich weiß es auch nicht, ich denke aber, es lebte einmal ein Tischler, der Sinn für Geschäft hatte und kam dahinter, zwischen Babybett und Einzelbett eine besondere Größe einzudrängen ist, damit das Kind, solange es aufwächst eigentlich vier Betten von seinen Eltern bekommen wird:

  • Ein Säuglingsbett mit Gittern,
  • eins in Größe 80×160t,
  • wenn das herausgewachsen wird eins 90×200,
  • und wenn es schon so weit ist, dass es schon vielleicht nicht mehr allein schläft, ein Doppelbett.

Genial! So wird ein Bett mehr verkauft. Hätte ich zwei Leben, würde ich das eine darauf setzen, dass diese Theorie wahr ist, weil diese Größe ansonsten keinen Sinn hat.

Spare Geld! Kauf weder ein Bett noch eine Matratze in Größe 80 x 160!

Hast du schon solch ein Bett, dann kauf dazu keine Matratze. Wenn das Kind 145-150 cm groß wird, musst du es gegen ein größeres tauschen. Und wenn du nicht gleich ein Doppelbett anschaffst, bleibt nur das gutbewährte 80 oder 90 cm breite Bett übrig.

In diesem Fall hast du während einiger Jahre zwei Matratzen (80×160 und 90×200) und ein neues Bett gekauft. Wenn du noch kein Bett 80×160 hast und doch eins kaufst, dann hast du dem Kind anhand des obigen Beispiels zwei Matratzen und zwei Betten gekauft. Weißt du, wie man sparen kann? Ich sage es dir. Kauf sogleich ein Bett in Normalgröße.

Bett in welcher Größe soll ich nach dem Babybett kaufen?

Kauf lieber ein traditionelles Einzelbett und dazu eine einzige Matratze. So brauchst du nicht zweimal einzukaufen. Das Erwachsenenbett mit Breite 90 bewährt sich beispielsweise bei jedem Kind. Und es wird mit der Zeit auch dankbar sein, dass du es nicht in einem Kinderbett schlafen lässt.

Die Größe 90×200 wird schon sehr lange passen. Wenn du willst, so lange bis das Kind auszieht. Und wenn du noch mehr sparen willst, dann sage ich dir, die Periode nach dem Kinderbett kannst du ganz bis zur Universität mit einer einzigen Matratze überleben. Ich persönlich wechsle meine Matratze alle fünf Jahre. Das ist aber auch eine Möglichkeit.

Wird das Kind aus dem größeren Bett nicht hinunterrollen/fallen/?

Du wärest überrascht, wie geschickt die Kinder sind aber natürlicherweise gibt es auch dafür eine Lösung. Das Bett kann mit einem sogenannten Rausfallschutz ausgestattet werden. So kann verhindert werden, dass etwas Schlimmes mit ihm passiert. Und wenn es größer wird, dann kann es einfach weggeschafft werden und so wird das Kind ein schönes großes Erwachsenenbett haben.

Dieser Rausfallschutz ist zum Beispiel für Fichtenbetten angefertigt.

Vergiss es nicht! Es lohnt sich nicht Betten in Größe 80 x 160 zu kaufen. Du wirst es sowieso bald hinauswerfen und ein größeres kaufen.

Du sollst so viele Menschen wie möglich davor retten, dass sie ihr Geld zum Fenster hinauswerfen. Teile diesen Artikel. Wir danken auch für Drücken der Knöpfe like und teilen.

Mach so aus Schlaf Rituale!

Obwohl wir einen großen Teil unseres Lebens im Schlafzimmer verbringen, sind wir oft geneigt nur oberflächlich dafür Sorge zu tragen. Letzten Endes kommt kein Mensch da außer uns hinein, dort wird sowieso „nur““ geschlafen.

Während auf richtige Ernährung und Körperbewegung interessanterweise immer mehr Acht gegeben wird, bleibt Schlafen, was auch unser biologisches Bedürfnis ist im Hintergrund. Es liegt wahrscheinlich unter anderem daran, dass es sich nicht um einen wachen aktiven Prozess handelt, die im Schlaf verbrachten 7-8 Stunden entfliehen einfach, sie fließen aus unserer Hand aus. Wird es aber betrachtet als etwas womit wir uns täglich so viel Zeit beschäftigen, dann wird das auf einmal ganz anders angesehen.

Auch dann, wenn wir es nicht so empfinden, als hätten wir eine Stunde trainiert, machen wir uns bewusst, dass unser Körper auch diese Zeit doch hart arbeitet, und zwar daran, damit wir so glücklich, gesund und lange wie möglich leben.

Nach Training lockerst du auch, nicht wahr? Das benötigt nicht nur deine Muskulatur sondern auch deine Nerven, deine inneren Organe dein Gedächtnis usw. nach der ganztägigen Arbeit. Und wenn du richtig lockerst, wirst du keinen „Muskelkater“ haben.

Quelle: pixabay.com

Dein Schlafzimmer sollte ein Tempel sein!

Da wir einen großen Teil unseres Lebens mit Schlaf verbringen, sind wir zu dieser Zeit natürlich im Schlafzimmer. Ich weiß nicht, ob jemand sich an die Szene aus Eat pray love erinnert, als Julia Roberts während der Meditation fortwährend abschweift und im Kopf gerade ihr Meditationszimmer einrichtet.

Und wenn wir gerade kein Meditationszimmer haben, können wir unser Schlafzimmer als einen Tempel zum Relaxen behandeln, wo die Seele alle Elemente in Schlaf streicheln. Und wir helfen Ihnen anfangen zu träumen.

Welche Farben helfen uns beim Schlafengehen?

Man würde gar nicht denken, wie die Farbe des Schlafzimmers unsere Schlaflust beeinflusst. Ist es aber sicher, dass einen eine leidenschaftliche rote Farbe abschalten wird? Sie wirkt zwar gut auf unsere Liebe, aber was Schlafen betrifft, lohnt es sich damit behutsam umzugehen, seien Sie vorsichtig mit Maß, sonst kann es rasch dominant werden. Nach Experten ist es besser, wenn wir eine Pastellfarbe in unser Schlafzimmer wählen. Sie sind gewöhnlich weichere, cremige Varianten einer Abtönung und wirken fabelhaft auf unser Nervensystem. Sie sind modisch und Erdfarben sind zum Beispiel gut zu gebrauchen aber auch in einem wolkenblauen Schlafzimmer schließt man leichter die Augen zum Träumen.

Die geeignete Farbenwahl bezieht sich natürlich nicht nur auf die Wände, wir können auch mit den Accessoires geschickt spielen, aber auf Kontraste aufpassen, damit das Gesamtbild des Schlafzimmers nicht zu abgehetzt wird. Ein übertriebenes Blau kann zum Beispiel misslingen und den Raum in Kälte verzaubern aber mit warmen Schattierungen gemischt eine wunderbare Harmonie schaffen. Suchst du nach Ideen, dann ist Pinterest ein herrlicher Fundort, wo unter anderem auch unsere Zusammenstellung mit fabelhaften Schlafzimmern zu finden ist.

Vertiefe dich mit einem zaubernden Duft!

Wusstest du, dass unsere Nase in Direktverbindung mit dem limbischen System unseres Gehirns ist, das die Zentrale unserer Gefühle ist? Wie der Wohlgeruch des warmen Lebkuchens einen zu einer unserer Weihnachtserinnerungen zurückschleudert, so sind bestimmte Düfte imstande unsere unruhige Seele zu stillen, unseren Sinn abzulocken.

Quelle: pixabay.com

Es ist wichtig, um das Schlafzimmer zu duften braucht man vor allem frische reine Luft, so darf man nicht vergessen tagtäglich zu lüften. Wir sollten uns ein ätherisches Öl oder einen Lufterfrischer anschaffen, die dauernd für angenehmen Duft sorgen aber bitte nur mäßig benutzen. Wollen wir vor dem Schlafen unsere Gefühle nicht aufpeitschen und welterlösende Pläne spinnen, dann ähnlich wie bei Farben ist es auch hier die goldene Regel, die vibrierenden, aufmunternden Düfte zu vermeiden. Es gibt glücklicherweise viele Aromas, die Vertiefung, Relaxation fördern, man sollte getrost experimentieren, damit man den am besten passenden Duft findet.

  • Lavendel:  Seine beruhigende Wirkung ist allgemeinbekannt.
  • Rose: Strömt romantische bezaubernde Stimmung aus.
  • Zitronelle: Der perfekte Duft zum Relaxen und gegen Schlaflosigkeit.
  • Kamille: Nicht nur ihr Tee ist segensreich, auch ihr Duft lockert einen ab und macht einen schläfrig.
  • Vanille: Bringt einen süßen Traum, ein verwöhnendes Aroma.

Wie viel Grad sollte im Schlafzimmer sein? Eine der Grundbedingungen des ruhigen Schlafs besteht darin die für uns optimale Temperatur zu finden. In einem zu kalten oder warmen Schlafzimmer wird die Erholung oberflächlich, es kommt häufig zu Mikroerwachen und bleiben sie in unserem Bewusstsein kein echtes Erwachen, unterbrechen sie aber trotzdem den natürlichen Rhythmus des Schlafs, wodurch die Qualität der nächtlichen Erholung bedeutend beschädigt wird.

Nach Experten beträgt die ideale Temperatur normalerweise von 15 bis 19,5 Celsius Grad, es wird aber einem jeden empfohlen, das Schlafzimmer lieber kühl zu halten. Das hat vor allem den Grund, dass unsere Körpertemperatur vor dem Einschlafen sinkt, in einem kühleren Zimmer werden wir leichter schläfrig und wir fördern unseren Körper bei der Erholung. Dementgegen erhöht unser Gehirn vor dem Erwachen die Körpertemperatur, es wird etwa angezeigt, dass es Zeit ist aufzustehen. Deshalb kann ein beheiztes Zimmer leichthin den natürlichen Lauf des Schlafens verwirren.

Auch wenn wir etwas schlottern, sollten wir versuchen uns an die kühleren Schlafumstände zu gewöhnen. Stellen wir die Temperatur nicht höher, benutzen wir lieber natürliche Bettwäsche von bester Qualität, die trockenes Klima sichert, keinen Schweiß auslöst und dem Körper eine optimale Temperatur bietet (z.B.: Wolle) oder eventuell ziehen wir uns besser an.

Aber nicht nur die Zimmertemperatur ist wichtig, sorgen wir dafür, dass eine Feuchtigkeit von 40-60 % erreicht wird. Während zu trockene Luft die Schleimhaut irritiert, müssen wir bei zu hoher Feuchtigkeit mit sich vermehrenden Milben und Pilzen rechnen.

Wie ist die ideale Beleuchtung im Schlafzimmer?

Die Beleuchtung des Schlafzimmers beansprucht ganz andere Lichtquellen als die von anderen Zimmern im Haus. Nicht nur das künstliche sondern auch das natürliche Licht sollte man besonders beachten. Da für den tiefen Schlaf verantwortliches Hormon Melatonin ausschließlich im Dunkeln produziert wird, wenn wir die Nacht nicht ruhelos verbringen wollen, sollten wir alle störenden Lichtquellen loswerden.

Es ist auch ungünstig, wenn “nur” die Straßenbeleuchtung ins Zimmer scheint, wir sollten in unserem Zimmer die Lichter der Außenwelt beheben, wir sollten uns nicht damit abfinden, dass scheinbar Kleinigkeiten, die aber wichtige Faktoren sind unseren Körper in der wichtigsten Regenerationsperiode hemmen. Wenn wir für vollkommene Verfinsterung sorgen, dann lohnt es sich auch eine unserem Schlafzimmer angepassten Innenbeleuchtung zu planen.

Es ist ungünstig, wenn die Straßenbeleuchtung ins Zimmer scheint! Quelle: pixabay.com

Je nach Funktionen des Schlafzimmers gibt es dafür zahlreiche kreative Lösungen. Es ist aber am wichtigsten, dass wir weiche vertrauliche Lichter benutzen und während der Rast natürlich alle Lichter ausschalten. Dabei sind Warmlichtlampen mit Lichtstärkenregelung praktisch. Gebrauchen wir keine scharfen, starken Lichtquellen, sie verhindern uns nämlich beim Schlafen, so wird nur der Zeitpunkt des Schlafengehens verschoben. Unter Beleuchtungskörpern wählen Sie solche, bei denen die Glühbirne nach oben leuchtet und nicht direkt in die Augen des gerade Schlafengehenden.

Es lohnt sich die Schalter so zu platzieren, dass wenn wir schon schläfrig sind, nicht aufzustehen brauchen um das Licht auszumachen. Mit einer angemessenen Lichtfärbung können wir in unserem Schlafzimmer eine wunderbare Atmosphäre schaffen.

Die wichtigste Bedingung für den guten Schlaf ist die bequeme Matratze

Die bis jetzt aufgezählten Aspekte sind natürlich sehr wichtig aber damit sind wir noch nicht am Ende der Geschichte. Das Schlafzimmer kann schon wunderbar aussehen, es ist nichts wert, wenn deine Matratze unbequem ist. Die Matratze ist das Hauptgericht und der Rest nur Beilage. Beim Hausbau fängst du auch nicht mit der Speisekammer an, so muss auch beim Schlafzimmer das größte Gewicht auf die Matratze gelegt werden.

Alles, womit wir uns bis jetzt beschäftigt haben, war nur ein Vorspiel zu Relaxation, das unmittelbarste Verhältnis besteht zwischen Schlaf und deiner Matratze. Aber das Thema, wie man sich für eine Matratze entscheidet, möchte ich an dieser Stelle nicht ausführlich behandeln. Glücklicherweise bist du an der besten Stelle. Du bist gerade in einer kompletten Online- Bibliothek für Matratzenwahl.

Was du aber von vornherein wissen musst, die Auswahl einer guten Matratze ist gar nicht so einfach wie man es zuerst denken würde. Einerseits kann man sich leicht im Grundstoff-Labyrinth verlaufen, andererseits gibt es die verschiedenen Techniken, die Unterstützung, die Lüftung, die Elastizität, die Härte, die Lebensdauer usw., womit wir uns beschäftigen müssen. Aber keine Panik! Mit Hilfe eines guten Matratzen-Coach-s wirst du sicher das Rezept für den erfrischenden Schlaf finden.

Surfe getrost auf unserer Webseite, hier findest du viele Videos und Artikel mit nützlichen Informationen und wenn du eine Frage hättest, kannst du dich ruhig an uns wenden (info@matratzenmann.at), wir bemühen uns dir nach unserem besten Wissen zur Verfügung zu stehen.

Wenn der Artikel dir gefallen hat, dann unterstütze unsere Bewegung für unterirdischen Schlaf mit einem Like oder teile sie! 🙂

Matratze 160×200 – Hast du wirklich die gesucht?

Nicht wegklicken, du bist an der richtigen Stelle. Matratzen 160 x 200 kann man in jedem Geschäft kaufen. Es ist keine Frage, ob man Matratzen in Größe 160 x 200 kaufen kann, die Frage besteht darin, was für eine Matratze man braucht.

Gerade deshalb haben wir dir alles Wichtige zum Thema Matratzenwahl zusammengetragen. Wenn du es liest, bin ich mir sicher, dass du einen guten Betteinsatz kaufen wirst, und dann kannst du dich auch darum kümmern, dass die Größe der ausgewählten Matratze 160 x 200 ist.

Und nun die Hilfe zur Matratzenwahl: Was für eine Matratze soll ich kaufen?

Frage: 1 große Matratze 160×200  oder 2 in Größe 80?

Bei Beratung wird oft gefragt ob man 2 kleine oder eine Matratze 160×200 kaufen soll. Welche lohnt es sich besser?

Grundlegend kann man sagen, wenn beide Mitglieder des Paars über das gleiche Komfortgefühl verfügen, dann empfehlen wir immer die Matratze in einem zu kaufen. Zwei Matratzen empfehle ich persönlich normalerweise nur dann, wenn den Partnern voneinander abweichende Matratzen gefallen. In solchen Fällen kommt die Rede oft auch auf die Damen-und Männermatratzen.   

Die meisten haben Platz darauf… Quelle des Bildes: ultrabed.com

Bei gleichen Matratzen empfehle ich lieber eine große Matratze. Obwohl Matratzen genau ins Bett passen, bei einer gibt es nicht einmal halb Millimeter Lücke.

Für zwei getrennte Matratzen spricht meistens, dass die Menschen die Bewegungen ihres Partners im Schlaf nicht spüren möchten. Dieses Problem kommt aber im Allgemeinen nur bei Matratzen mit Epeda- und Bonellfederkern vor. Bei modernen Matratzen mit Kaltschaum, Taschenfederkern oder Memory Schaum spürt man überhaupt nicht die Bewegungen des neben uns Liegenden

Hat die Familie genug Platz auf einer Matratze 160×200?

Viele fragen, wie viel Platz man auf einer Matratze 160×200 hat? Nun, wenn man Platz hat, sollte man getrost eine größere kaufen aber normalerweise können darauf Vater, Mutter und ein Kind problemlos schlafen. Bei uns ist es jedenfalls gelungen, obwohl meine Tochter schon knapp sieben Jahre alt ist. Sie schläft nicht mehr mit uns aber da war sie krank. 🙂

Na logo, gibt es Platz für eine größere Version mit 180 oder 200 cm,  dann lohnt es sich zu erwägen, ob es nicht bequemer wäre, wenn jeder mehr Platz hätte.

Alles in allem braucht man keine Angst zu haben, dass wir nicht genügend Raum haben werden. Es handelt sich nicht um eine kleinformatige Matratze, sie entspricht ohne weiteres dem Ausmaß eines Doppelbettes.

Matratze 160×200 – Wo soll ich sie kaufen?

Probieren geht über Studieren. Das gilt auch für Matratzen. Ich würde zwei Kriterien festsetzen, alles andere findet man in unserer Beratung zur Matratzenwahl

  • Kauft keine Matratzen im Webshop, ohne 30 oder 100 Tage Probeliegen zu Hause.
  • Und kauft Matratzen nur an Stellen mit 100% Geldrückgabegarantie – Und wenn sie noch frei Haus geliefert wird und auch zurück, wenn sie nicht gefallen würde, dann frage ich euch? Gibt es dabei noch überhaupt ein Risiko?  Und ich würde natürlich bei Matratzenmann einkaufen. 🙂

Wenn dir unser Artikel gefallen hat, dann drücke getrost die Knöpfe Gefällt mir und/oder teilen. Danke

Eine Kuhle in der Matratze? Nicht in deiner!

Eine Kuhle in der Matratze ist echt unangenehm, aber wenn du dich an einige Regeln hältst, hält deine Matratze viel länger, als die von Leuten, die sich nicht um sie kümmern. Gehen wir also die Liste durch:

1. Sitzen Sie nicht andauernd am Matratzenrand. Dabei denke ich jetzt nicht daran, dass du nach dem Aufwachen sofort aus dem Bett springen sollst, sondern daran, dass, wenn du den Computertisch neben die Matratze ziehst und dort jeden Tag 4 Stunden sitzt, dann ist es ganz normal, das sich der Rand absenkt. Eine Matratze ist kein Sessel, sie wurde dafür gedacht, darauf zu schlafen, und auch die Garantie verliert dann ihre Gültigkeit wegen „nicht bestimmungsgemäßer Benutzung“.


Brauchst du eine neue Matratze? Wir helfen die ideale Matratze für dich rauszusuchen!Klick auf den Link für unsere Tipps!


2. Wende deine Matratze. Egal, ob ihr sie zu zweit oder du sie allen benutzt, wenn du sie ein wenig wendest, wird sie immer woanders gedrückt werden und so viel länger ihre Form bewahren. Das ist wie mit dem Ölwechsel bei den Autos. Man kann ihn auch weglassen, aber das lohnt sich nicht. Wenn du jeden Monat den Kopf- und Fußteil austauschst, hast du schon sehr viel für deine Matratze getan.

3. Benutze einen Lattenrost, der die Matratze ordentlich abstützt. Wenn Latten fehlen, dann wird die Matratze nicht von unten abgestützt, uns so ist es ganz natürlich, dass sie an bestimmten Stellen absinkt. Darauf muss man besonders achten.

4. Eine Matratze ist nicht dafür gedacht, dass die Kinder ständig darauf herumspringen. Natürlich sind ein, zwei  Kissenschlachten kein Problem, aber wenn größere, schwerere Kinder jeden Tag stundenlang darauf herumtoben, dann wird sie nicht lange halten.

5. Wenn du gerne liest ist das wirklich super. Aber halt dir vor Augen, dass du beim Lesen eine andere Position einnimmst als beim Schlafen, so dass sich dein Körpergewicht auch anders verteilt. Da sich so das auf deinen Hintern drückende Gewicht verdoppelt, wird die Matratze auch doppelt so schnell an diesem Punkt abgenutzt sein. Die wirklich guten Matratzen sind ausdrücklich fürs Schlafen gedacht, als für eine liegende Position. Wenn du viel liest, mach das eher im Wohnzimmer.

+1 Tipp: verwende Matratzenschoner. Die Achillesferse der Matratze ist immer der Bezug. Wenn du ihn den ganzen Tag lang strapazierst, deinen Morgenkaffee darauf gießt ebenso wie dein abendliches Weinglas bzw. der Schlüssel in deiner Hosentasche darauf drückt. Breite einen Matratzenschoner darüber aus, und du schützt die Matratze nicht nur vor eventuellen Rissen, sondern auch vor Flecken.

+1 Tu-das-bitte-nie-Tipp: wenn du deine Matratze schon abgenutzt hast, und du deswegen nicht mehr so gut schläfst, dann versuch nicht sie zu retten, das wird eh nicht klappen. Sehr oft wird sie als Wunderwaffe gepriesen, aber wir haben an dieser Stelle schon darüber geschrieben, dass ein Matratzentopper nicht dafür gedacht ist. Sie wird dir also nicht helfen können.

Wenn du obige Ratschläge beherzigst, kannst du damit sogar die Lebensdauer deiner Matratze um Jahre verlängern. Wenn du jedoch das Gefühl hast, dass deine Matratzen nicht mehr das Wahre ist, du dich eventuell viel darauf wälzt, dir der Rücken schmerzt oder wenn deine Gliedmaße einschlafen, dann kann es sein, das es höchste Zeit ist, die Matratze auszutauschen – in diesem Fall solltest du nicht zögern, weil du sonst jeden Tag schlecht schlafen wirst.

Wenn du eine neue Matratze suchst, Besuch unseren Webshop! 🙂

Hilf auch anderen, dass sie ihre Matratzen länger nutzen können! Drück ruhig den „Gefällt mir“- und den „Teilen“-Knopf! Danke! 🙂

Was für Pflanzen sollten wir in unserem Schlafzimmer haben, um gut schlafen zu können?

Dir ist es bestimmt auch schon passiert, dass du voll gestresst bist, und wenn du dich nach einem langen, schweren Tag endlich schlafen legst, kannst du einfach nicht einschlafen. Ein anderes typisches Syndrom für eine Periode voller Belastungen kann sein, dass du dich eventuell zeitig schlafenlegst, auch einschläfst, aber immer wieder kurz aufwachst, weswegen du dich morgens so fühlst, als wenn du kaum geruht hättest.

Das ist oft auf geistig-nervliche Erschöpfung zurückzuführen, es ist wichtig diese Symptome ernst zu nehmen, damit die Schlaflosigkeit unser Allgemeinbefinden nicht noch mehr verschlechtert. Wenn du dich bei einer leichten Erkältung erst einmal mit Hausmitteln kurieren möchtest, ist es auch dann ratsam, am Anfang schonendere Lösungen auszuprobieren. Oft beachten wir nicht, dass die Zimmerpflanzen nicht nur eine ästhetische Funktion haben, sondern auch unsere Lebensqualität verbessern.

Stilvoll haben wir hier einen Strauß aus ein paar Pflanzen zusammengestellt, die man im Schlafzimmer aufstellen sollte, weil sie nicht nur schön sind, sondern auch einen erholsamen Schlaf fördern – natürlich nur, wenn wir die gute Matratze nicht vergessen haben. 🙂

Auch in minimalistisch eingerichteten Schlafzimmern machen sie einen guten Eindruck.  Quelle: www.pixabay.com

Bogenhanf: Setz nachts große Mengen Sauerstoff frei und verbessert bedeutend die Luftqualität sowie übt eine positive Wirkung auf das Atmen aus, indem er es erleichtert. Seine Haltung ist überaus einfach, so dass er auch bei notorischen Pflanzenvergessern nicht eingeht (sage ich aus Erfahrung).

Aloe Vera: Diese für ihre wohltuende Wirkung bekannte Pflanze beeinflusst ebenfalls den Schlaf positiv. Sie produziert Sauerstoff, reinigt die Luft, hilft bei Schlaflosigkeit und sorgt für friedliche Nächte. Sie braucht nur wenig Wasser, welches von ihren Trieben hervorragen verwertet wird.

Lavendel: Seine beruhigende Wirkung mildert Beklemmungen, verlangsamt den Herzschlag, senkt den Blutdruck und führt so zu einem vollkommenen Schlaferlebens in einem ruhigen Schlafzimmer. Weiß eine trockene Umgebung zu schätzen, sein Duft ist fantastisch, er schafft eine beschauliche Atmosphäre.

Efeu: Wächst außerordentlich schnell, filtert die Toxine aus der Luft und verbessert so deren Qualität. Wirt Allergikern und Asthmapatienten ausdrücklich empfohlen, da er die unangenehmen Symptome lindert. Anspruchslos, leicht zu pflegen, entwickelt sich auch dann gut, wenn man sich nur wenig um ihn kümmert.

Lavendel – Quelle: www. pixabay.com

Natürlich stellt auch immer das Ausmaß einen Wert für sich dar, wir sollten natürlich das Schlafzimmer nicht mit allen Arten von Schlafzimmerpflanzen vollstellen, sondern die zur Atmosphäre des Zimmers passenden Zimmerpflanzen, die auch vom Pflegeaufwand unseren Vorstellungen entsprechen, auswählen. Vergessen wir nicht, dass Pflanzen ebenso Lebewesen sind, strengen wir uns also an, uns gewissenhaft um sie zu kümmern.

Wenn dir der Artikel gefallen hat, like ihn und teile ihn mit anderen! Danke! 🙂